Öffnungszeiten Rathaus
Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag, Dienstag u. Donnerstag
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Wassernetz

Die Einwohner des Marktes Oberstaufen werden über ein weit verzweigtes Netz aus Wasserleitungen versorgt. Technische Einrichtungen wir Hochbehälter, Pumpstationen und Schachtbauwerke mit Einbauarmaturen sichern die Verteilung und Steuerung der Versorgung. Die Gesamte Versorgungsanlage wird über ein Prozessleitsystem kontrolliert, gesteuert und geregelt.

Das Quellwasser der Versorgung Aachrain wird im Hochbehälter Steibis zur Verteilung bereitgestellt. Der Hochbehälter Hochsträß dient zur Zwischenspeicherung des vom Fernwasserverband Oberes Allgäu (FWOA) bezogenen Trinkwassers.

Die Versorgung im Leitungsnetz erfolgt über zwei unterschiedliche Systeme. Der größte Teil des Netzes wird in der Niederdruckzone, Drücke im Netz bis max. 7 bar, versorgt. Lediglich ein geringer Teil wird aufgrund der topographischen Lage über das Hochdrucknetz versorgt. Die Versorgungsgebiete richten sich nach den Bezugsquellen des Trinkwassers.

 

Vom Zweckverband der Fernwasserversorgung FWOA bezieht der Markt Oberstaufen das Trinkwasser für den Hauptteil der gemeindlich versorgten Ortsteile
Konstanzer, Wiedemannsdorf, Oberstaufen (anteilig aus Aachrain) sowie Teilgebiete: Thalkirchdorf, Lamprechts, Hinterstaufen, Wengen, Kalzhofen, Berg, Buflings, Sinswang, Hinterreute, Gschwend.

Umfassende Trinkwasseranalyse der Fernwasserversorgung Oberes Allgäu

 

Die anderen gemeindlich versorgten Ortsteile werden mit Trinkwasser aus markteigenen Versorgungsquellen, Quelle Aachrain, versorgt
Ortsteile Steibis, Schindelberg, Aach, Eibele-Siedlung, sowie Teilgebiete: Höfen, Weißach, Malas, Steinebach, Krebs.

Umfassende Wasseranalysen für die Quelle Aachrain

Kurzfassung Trinkwasserinfo

 

 

Statistik zur Wasserversorgung des Marktes Oberstaufen

Anzahl versorgter Einwohner (Stand 2017)

ca. 6.000

Anzahl Gästeübernachtungen (jährlich)

ca. 1,4 Mio

Wasserabgabe an den Endverbraucher 2016 (m³)

648.000

Eigene Wassergewinnung 2016, Quelle Aachrain (m³)

269.000

Fremdbezug 2016, FWOA (m³)

379.000

Höchste Tagesabgabe 2016 (m³)

2.600

Niedrigste Tagesabgabe 2016 (m³)

1.300

 

Technische Daten

Anzahl der Wasserspeicher

2

Gesamtbehältervolumen (m³)

2.000

Anzahl der Pumpwerke

1

Anzahl der Abnehmer

ca. 1.650

Anzahl der Gewinnungsgebiete

1

Wasserschutzgebiete

1

Rohrnetzlänge in km (Hausanschlussleitungen + Hauptleitungen)

ca. 90

 

Betrieb

Betriebsform

Eigenbetrieb

Mitarbeiter Verwaltung

1

Mitarbeiter Technik

3