Öffnungszeiten Rathaus
Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag, Dienstag u. Donnerstag
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

SCHON  UNSER  TRINKWASSER  PROBIERT?

Trinkwasserversorgung  durch  das  Wasserwerk  Oberstaufen

Wegen der topographischen Lage des Gesamtgemeindegebietes des Marktes Oberstaufen wird die öffentliche Trinkwasserversorgung aus mehreren Bezugsquellen vorgenommen.

Vom Zweckverband der Fernwasserversorgung FWOA bezieht der Markt Oberstaufen das Trinkwasser für den Hauptteil der gemeindlich versorgten Ortsteile:

Ortsnetz: Konstanzer, Wiedemannsdorf, Oberstaufen (anteilig aus Aachrain) sowie Teilgebiete: Thalkirchdorf, Lamprechts, Hinterstaufen, Wengen, Kalzhofen, Berg, Buflings, Sinswang, Hinterreute, Gschwend.

Die neuesten Analysebefunde liegen wieder zur Einsicht im Marktbauamt Oberstaufen vor. Im Zimmer 31 können diese zu den üblichen Dienststunden eingesehen werden.

Auszugsweise die wichtigsten Werte: Analyse vom 23.03.2017,  FWOA

Infos auch auf der Internetseite des FWOA, www.fwoa.de, Strang West

Gesamtharte °dH: 11,0; CaCO3: 2,0 mmol/l                   Härtebereich mittel

 

Parameter

Ermittelter Wert

Grenzwert

PH-Wert

7,78

von  6,5 – 9,5

Blei, Pb

≤ 0,002 mg/l

0,01 mg/l

Nickel, Ni

≤ 0,002 mg/l

0,02 mg/l

Nitrat, N03

2,5 mg/l

  50 mg/l

Nitrit, N02

< 0,01 mg/l

0,5 mg/l

Leitfähigkeit bei 25,0° C

386 mS/cm

2790 mS/cm

Rückstände von Pestiziden liegen sämtlich unterhalb der Nachweisgrenzen.

Die anderen gemeindlich versorgten Ortsteile werden mit Trinkwasser aus markteigenen Versorgungsquellen beliefert.

Quelle Aachrain versorgt: Ortsteile Steibis, Schindelberg, Aach, Eibele-Siedlung, sowie Teilgebiete: Höfen, Weißach, Malas, Steinebach, Krebs.

 

Auszugsweise die wichtigsten Werte: Analyse vom 05.04.2017 Quelle Aachrain

Gesamthärte °dH 11,6;  CaCO3: 2,1 mmol/l                   Härtebereich mittel

Parameter

Ermittelter Wert

Grenzwert

PH-Wert

7,72

  6,5 – 9,5

Blei, Pb

0,001 mg/l

0,01 mg/l

Nickel, Ni

< 0,002 mg/l

0,02 mg/l

Nitrat, N03

4,0 mg/l

  50 mg/l

Nitrit, N02

< 0,05 mg/l

0,5 mg/l

Leitfähigkeit bei 25,0° C

374 mS/cm

2790 mS/cm

Pestizide, Poplycylische aromatische Kohlenwasserstoffe und organische Chlorverbindungen: Nicht nachweisbar.

Für alle Versorgungsbereiche werden die vorgeschriebenen physikalisch chemischen Untersuchungen nach der Trinkwasserverordnung, sowie seit 1996 auch nach der weitaus umfangreicheren EigenÜberwachungsVerordnung (EÜV), laufend vorgenommen.

In allen Fällen kommt ein sauberes, bakteriologisch, chemisch und hygienisch einwandfreies Lebensmittel TRINKWASSER zur Verteilung.                                                 (ab)