Öffnungszeiten Rathaus
Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag, Dienstag u. Donnerstag
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Jahresrückblick 2018

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

mit 2018 geht für unsere Marktgemeinde ein äußerst ereignisreiches Jahr mit großen Schritten seinem Ende entgegen und es ist Zeit noch einmal zurückzublicken. Gleichzeitig wollen wir aber auch vorausschauen auf das, was uns die Zukunft bringen wird.

Das Jahr 2018 stand ganz im Zeichen unseres 1150. Jubiläums der ersten urkundlichen Erwähnung Oberstaufens. Mit einem großen Festakt und der Uraufführung des Jubiläumsfilms „Staufner verzählet“ von der Filmemacherin Birgitta Weizenegger konnten wir im Januar das Festjahr feierlich eröffnen. Viele Veranstaltungen, Ausstellungen und Konzerte wurden über das ganze Jahr vom Festausschuss, von unseren Vereinen und auch von Einzelpersonen initiiert und organisiert. Höhepunkt war dabei sicherlich das große Jubiläumswochenende vom 2. bis 5. August mit Open-Air-Kino, Sternmarsch, Festzelt, altem Handwerk und Lagerleben auf der Strumpferwiese sowie der große Festumzug durch unsere Marktgemeinde. Dabei wurde ein großer Zusammenhalt innerhalb unserer Gemeinde demonstriert und ich möchte allen Beteiligten, die durch ihr großartiges Engagement zum Gelingen unseres Jubiläums beigetragen haben an dieser Stelle nochmals ganz herzlich danken!

Wir haben aber nicht nur unsere Historie gefeiert, sondern uns auch um die Zukunft der Marktgemeinde gekümmert. So konnten wir nach nur fünfmonatiger Arbeit und unter reger Beteiligung vieler Akteure in verschiedenen Expertengruppen und Strategiewerkstätten unsere Tourismusstrategie entwickeln und im April verabschieden. Mit der Konzepterarbeitung ist ein wichtiger erster Schritt getan. Jetzt gilt es in der täglichen Arbeit, diese Strategie auch entsprechend umzusetzen.

Im Marktgemeinderat haben wir wichtige Millionenprojekte auf den Weg gebracht. Für 2019 wurde neben der dringend notwendigen und bereits begonnenen Neugestaltung des Kurparks auch der weitere Ausbau der Ortsdurchfahrt in Oberstaufen beschlossen. Zudem haben wir einen Architektenwettbewerb für das deutlich in die Jahre gekommene Freibad Thalkirchdorf in Auftrag gegeben. Um ein Jahr verschoben hat sich leider die große Maßnahme in unserem Erlebnisbad Aquaria, das heuer 25-jähriges Bestehen feiern konnte. Mit einer komplett neuen Außensauna sowie weiteren Erholungsflächen und Ruheräumen wollen wir nun im Jahr 2020 die Attraktivität des Bades steigern, dass wir auch auf Dauer konkurrenzfähig bleiben.

Mit dem Erweiterungsbau am Staufner Kindergarten sowie der Einrichtung einer zusätzlichen Gruppe im Kindergarten Thalkirchdorf haben gute Voraussetzungen für eine optimale Betreuung unserer kleinsten Bürger geschafft. Sorge macht uns dagegen die schulische Entwicklung. Trotz großem politischem Einsatz konnten wir in diesem Schuljahr an unserer Mittelschule leider keine 5. Klasse anbieten. Hier wünsche ich mir neben größerer Unterstützung von der Staatsregierung für kleine ländliche Schulen auch mehr Vertrauen von den Eltern in die an unserer Schule geleistete Arbeit.

Der Feuerwehr Aach konnten wir im August ein neues Feuerwehrfahrzeug übergeben, das bereits noch vor der Weihe in den Einsatz gehen musste. Denn leider verging auch das Jahr 2018 nicht ohne ein größeres Unglück in unserer Marktgemeinde. Im August brannte in Konstanzer ein landwirtschaftliches Anwesen nieder und versetzte unsere Gemeinde nach den Großbränden in den Jahren 2016 und 2017 erneut in Schrecken. Zuversichtlich stimmte dabei allerdings die beispielhafte Hilfs- und Spendenbereitschaft aus der Bevölkerung.

Ein herzliches Vergelt’s Gott sage ich am Ende dieses Jahres allen ehrenamtlich Tätigen in den Vereinen, Kirchen und Organisationen sowie allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich in verschiedener Art und Weise an der Gestaltung unseres Gemeindelebens beteiligt haben und immer wieder für ein gutes Miteinander in unserer Gemeinde sorgen. 
Mein Dank gilt außerdem allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den gemeindlichen Einrichtungen für ihre zuverlässige und umsichtige Arbeit sowie den Mitgliedern des Marktgemeinderats für die konstruktive und angenehme Zusammenarbeit.

Allen Bürgerinnen und den Bürgern unserer Marktgemeinde wünsche ich eine friedvolle, schöne Weihnachtszeit und alles Gute, Glück, Gesundheit und Zufriedenheit für das neue Jahr 2019!

Ihr 

Martin Beckel
Erster Bürgermeister