Öffnungszeiten Rathaus
Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag, Dienstag u. Donnerstag
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Baum- und Heckenrückschnitt

Zurzeit mehren sich wieder Beschwerden in der Verwaltung, dass vielfach Hecken und Sträucher in Fußgängerbereiche und Gehwege, bzw. der Baum- und Pflanzenwuchs in sonstige Verkehrsräume eingewachsen sind und zu Störungen, Belästigungen und gar Behinderungen führen. In manchen Fällen kann die Verkehrssicherheit gefährdet werden, wenn z.B. Verkehrszeichen einwachsen und nicht mehr oder zu spät erkennbar sind. Bitte denken Sie in diesem Zusammenhang auch an Straßenlaternen und Hydranten.

Naturschutzrechtliche Bestimmungen geben aber auch vor, dass gerade in der Zeit vom 1. März bis 30 September bestimmte Vorgaben z.B. die des Vogelschutzes zu beachten sind.

So sind grundsätzlich nur schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesundhaltung von Bäumen erlaubt. Brutstätten von Vögeln dürfen aber nicht gestört oder freigelegt werden. Baum– und Gehölzpflegemaßnahmen sind fachgerecht auszuführen; hier geben bestimmte Regelwerke, z.B. ZTV-Baumpflege oder Fachbetriebe Auskünfte. Werden Bäume in privaten Gärten, d.h. Haus- und Kleingärten, in Grünanlagen, Friedhöfen gefällt, muss beachtet werden, dass sich keine „Lebensstätten wild lebender Tierarten darin befinden“ und keine anderen naturschutzrechtlichen Vorschriften entgegenstehen. Auskunft erteilt hier die untere Naturschutzbehörde beim Landratsamt in Sonthofen. 

Hinweis: Eine sog. Baumschutzverordnung besteht beim markt Oberstaufen nicht; geschützte Bäume, die eine Verkehrsgefährdung darstellen, dürfen nur bei konkreter und unmittelbar drohender Gefahr gefällt werden.