Öffnungszeiten Rathaus
Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag, Dienstag u. Donnerstag
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Aktionstag „Demenz geht uns alle an“

Demenz macht keinen Halt vor einem hohem IQ oder einem dicken Bankkonto! Soviel steht fest. Sich zu informieren und sich mit anderen Angehörigen oder Betroffenen auszutauschen macht Sinn und das Leben mit der Erkrankung deutlich leichter.

Um hier eine Plattform zu schaffen, findet am Freitag, 27. September 2019 von 18.30 bis 20.30 Uhr im barrierefreien Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus ein Aktionstag „Demenz geht uns alle an“ mit Filmvorführung statt. Hierzu sind pflegende Angehörige, professionell Pflegende, Betroffene und interessierte Menschen herzlich eingeladen.

18.30 Uhr: Filmvorführung: „Eines Tages ... „ mit Horst Janson und Heinrich Schafmeister u.a., 97 Minuten; FSK: 0. Der Spielfilm „Eines Tages…“ erzählt in drei ineinander verwobenen Episoden von Menschen mit Demenz in unterschiedlichen Krankheitsstadien. 

In der ersten Episode spürt Frieder, dass er „schwarze Löcher“ in seiner Erinnerung hat; seine Frau und die Kollegen vermuten ein „Burn-out“. 
In der zweiten Episode suchen Annette und Leon einen Weg für die weitere Betreuung ihrer demenzkranken Mutter. Doch ihre Vorstellungen davon gehen weit auseinander. 
In der dritten Episode geht es um Jakob, der schon lange in seiner eigenen Welt lebt. Seine Frau Margot umsorgt ihn liebevoll und vergisst dabei völlig ihr eigenes Leben.

- Unser Expertenteam der „Fachstelle für pflegende Angehörige“ steht im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

- Begleitend zur Veranstaltung gibt es Informationsmaterial und Broschüren zum Mitnehmen.

- Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nähere Informationen gibt es bei Gabi Kolitsch-Radomski, 08321/6601-22, Fachstelle für pflegende Angehörige; Fachbereich Demenz